William Kentridge im Liebighaus

Vor circa 10 Jahren besuchte ich das Frankfurter Liebighaus zum ersten Mal und war begeistert. Ich mag schöne Häuser und die Villa Liebig ist ein außergewöhnliches schönes historisches Gebäude. Besonders im oberen Geschoss bekommt der Besucher eine Ahnung, wie es vor der Zeit der Museumsnutzung aussah.

btrhdr

Aktuell zeigt das Liebighaus die Ausstellung von William Kentridge – O Sentimental Machine. Sie dauert noch bis zum 26.08.2018. Es besteht also noch die ein oder andere Gelegenheit sich diese wunderbar inspirierende Ausstellung anzuschauen.

William Kentridge wurde am 28.04.1955 in Südafrika geboren. Er studierte in Europa und Südafrika. Das spannende an der Ausstellung im Liebighaus ist Verbindung zwischen Antike und Moderne. Die Exponate von William Kentridge wurden harmonisch in die bestehende Ausstellung aniker Stücke eingebunden.

Maschine.jpg

Das Werk besteht aus Bildern, Film, Skulptur, automatischen Installationen und lädt zum Verweilen und genauen hinsehen und hinhören ein. Ich hatte teilweise das Gefühl mich in einer anderen Welt zu bewegen. Ich empfand die Ausstellung als sehr sinnlich, scharmant, humorvoll, nachdenklich, märchenhaft, realistisch – und ausgesprochen inspiriend.

William K. 1
Seit meinem Besuch in der Villa Mondrian eine Ausstellung, die mich sehr berührt hat und die ich gerne ein weiteres Mal besuchen möchte.

Und zum guten Schluss: Das Cafe im Liebighaus ist ein schöner Abschluss, um die Ausstellung Revue passieren zu lassen.

Werbeanzeigen

Tipps gegen Blockierungen

  • Niemand hat seinen Senf zu deinen Ideen dazuzugeben, außer dir selbst.
  • Schütze deine Ideen vor Kritikern, auch deinem eigenen.
  • Such dir wohlwollende Gleichgesinnte.
  • Es ist nicht nötig deine Kunst zu erklären! Es sei denn, du möchtest es.
  • Gibt dir die Erlaubnis wild, verrückt und eigensinnig zu sein. Sei Pippi Langstrumpf!
  • Verfolge deine Projekte und gib nicht gleich auf, wenn es mal nicht klappt.
  • Aus Fehlern lernt man auf ganz praktische Art. (welcher Klebstoff ist gut, welche Materialien liegen dir, welche nicht, was macht dir Spaß usw)
  • Probiere Neues aus. Niemand ist nur Maler, Schriftsteller, Bildhauer, Töpfer usw.
  • Fühle die Materialien.
  • Sei offen und aufmerksam.
  • Manche Dinge brauchen Zeit zum Reifen.
  • Halte dich an Regeln.
  • Brich die Regeln.
  • Verkrampfe nicht, wenn es gerade nicht läuft!

Du könntest zum Beispiel das tun:

  • gehe spazieren, konzentriere dich auf die Natur, den Wind, die Sonne, das Zwitschern der Vögel…
  • geh ins Kino
  • schau dir einen Film an
  • triff dich mit Freunden
  • geh in ein Cafe
  • setz dich in deinem Lieblingsmuseum vor dein Lieblingsexponat und betrachte es ausführlich
  • blättere in Büchern
  • lies etwas
  • iss Schokolade *g*
  • höre Musik (das geht immer)
  • schlaf darüber
  • tue etwas Profanes, wie putzen, Schrank aussortieren usw.